Mein Jakobsweg, Pamplona 3

Pamplona

Hola! und Sat Nam,

Heute bin ich in Pamplona gelandet und durfte sofort den Spirit des Pilgerns erleben: freundliche Helfer, zur rechten Zeit und sogar in einer Tapasbar, organisierte die Bedienung in der Küche die vegetarische Varianten für mich.

Und das Glück mit der Unterkunft war mir ebenfalls hold: in einer beliebten Albergo waren zwei Männer vor mir, die zusammen unterwegs waren und demnach auch zwei Betten brauchten. „Sorry, I have only one left“…na, da hatte das letzte Bett auf mich gewartet, hihi.

Pamplona ist definitiv bezaubernd und wirkt auf’s Gemüt. In der Kathedrale flossen die Tränen…

 


Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie kommentieren, dann sind Sie mit den Datenschutzhinweisen und Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion einverstanden!
Ihr Kommentar wird erst geprüft und dann veröffentlicht, Danke für Ihr Verständnis.

3 thoughts on “Mein Jakobsweg, Pamplona

  • Inderprem Singh

    Den ersten Tag hast du schon hinter dir, sehr gut :) Keep up, nur noch 39 Tage !

    Liebe Jodha, die Yogagruppe aus Highlight vermisst dich vielleicht schon, nachdem sie eine Yoga-Übungsreiehe mit 17 Yoga-Positionen für den Rücken und in voller Zeit hinter sich haben :) Nur mit 10 Minuten wurde die Yogastunde überzogen :)), sorry :)

    Die schönste Zeit und die für dich zu diesem Zeitpunkt richtigen Erfahrungen wünsche ich dir !
    Sat Nam

  • Gino Vogt

    Liebe Jodha,

    viel Spaß, viele Erkenntnisse und eine wunderbare Zeit auf deinem Jakobsweg!

    :)
    Sat nam und LG,

    Gino

  • Shamsher Kaur

    Sat Nam, liebste Jodha Kaur, Glückwunsch zur Fertigstellung Deiner Website und zu Deinem Entschluss, den Jakobsweg zu gehen! Ich wünsche Dir die richtigen Erlebnisse, Erfahrungen, Eingebungen… zur richtigen Zeit. Bleibe zentriert und in tiefem Vertrauen, so dass Du alles, alles genießen kannst. In Gedanken bei Dir mit herzlichem Gruß, Shamsher Kaur