Kurse von Sat Pad – Wege für Entfaltung


Sat Pad bedeutet „Weg des Meisters“ im Sinne von: Das JETZT meistern.

Wir sind alle auf der Suche nach einem Weg, der uns hilft das Leben, das Mensch Sein zu meistern. Dabei geht es nicht um ein perfektes Rezept um das Leben zu beherrschen („in Griff zu kriegen“). Es geht um die Akzeptanz des Lebens als Geschenk. Es geht um deine ureigene Lebensbestimmung. Gelebtes Leben im Jetzt.

Man muss lernen was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen.

Georg Friedrich Händel

In diesem Sinne lehrt entweder das Leben was zu lernen ist. Dann kann es sein, dass wir einige Runden zu einem Thema brauchen, um den Sinn dahinter zu verstehen, bewusst zu werden. Oder du praktizierst Technologien, die dich neue Erfahrungen machen lassen, um deine Anbindung zu erkennen. dann bist du in der Lage hinter jede Blockade, jedes Hindernis zu blicken. In dieser Präsenz kannst du deinen Weg erkennen und gehen.

Man hat nur Angst, wenn man mit sich selber nicht einig ist.

Hermann Hesse

Hierbei biete ich mich, meiner Bestimmung folgend, als dein*e Wegbegleiter*in an. Damit auch du deine Persönlichkeit und dein Potential entfalten kannst, um deiner Bestimmung, deinem Weg zu folgen. Um das Jetzt zu meistern.

Entfaltungsangebote

  • Yoga und Meditationen aus verschiedenen Traditionen
  • Workshops zu ausgewählten Themen
  • Entspannung und Energieboost im Unternehmen
  • individuelle Begleitung
  • Outdooryoga
  • Retreats (mehrtägige Intensivangebote z.B. Schweigeretreat, Klangtage…)
  • Yogapilgern
  • ganzheitliche Stimmheilbehandlung

Übungsräume und Kurstermine

Yoga

Der Gewinn durch Yoga ist inzwischen in unserer Gesellschaft anerkannt. Die Verbesserung der körperlichen Flexibilität und die Erweiterung der Lungenkapazität sind nur zwei Aspekte von vielen. Bekannt ist Yoga besonders als ein wertvolles Werkzeug zur Stressbewältigung.

Die besondere Schönheit des Yoga liegt in der unmittelbaren Chance neue Erfahrungen mit dir selbst zu machen. Du schenkst dir eine liebevolle Aufmerksamkeit und öffnest dich für neue Perspektiven.

Dafür brauchst du weder besondere Vorkenntnisse noch körperliche Fitness. Es braucht deine Bereitschaft dich auf einen Weg einzulassen.

„es kommt nicht darauf an den großen Zeh zu erreichen, sondern der Weg dorthin ist entscheidend“.

unknown

Yogakurse

Das gemeinsame Praktizieren in einer Yogaklasse bietet zusätzliche Unterstützung bei:

Emotionaler Überforderung / Angst / Depression

Die Herausforderungen des Lebens bringen uns immer wieder an einen Punkt, wo wir uns von unseren Gefühlen überwältigt erleben. Die Gemeinschaft lässt erkennen, dass wir alle in einem Boot sitzen und uns gegenseitig unterstützen können, um alle Emotionen anzuerkennen, sie zu transformieren und gestärkt daraus hervorzugehen.

Mangel an Selbstachtung

Wir wenden in unserem Alltag gelernte (übernommene) Verhaltensweisen an. Diese sind in unserem System so tief eingeprägt, dass sie verhindern auf die ureigene innere Stimme zu lauschen. Die Gruppe ermöglicht ein Spiegel unserer eigenen Muster zu sein. Das Erkennen von Mustern erlaubt das Öffnen für die innere Führung. Daraus erwächst ein neues Selbstbewusstsein.

Balance und Neutralität

Unser Verstand arbeitet sehr schnell und bewertet Situationen und Verhaltensweisen (eigene besonders intensiv) sehr radikal. Je weniger du dich damit identifizierst (soll heißen: „das ist nicht das was mich ausmacht!“) desto mehr kommst du in eine entspannte innere Haltung. Du beginnst aus einer neutralen Warte heraus auf alles zu blicken. So kann dich nichts mehr „triggern“.

Veränderung ist möglich

Der Lehrer ist Schüler, der Schüler ist Lehrer. Wir können alle voneinander lernen und uns inspirieren lassen. Je größer die Bereitschaft ist hinzuschauen, zu spüren, zu lauschen und zu erlauben was sich im Jetzt zeigt, desto größer das Potential für Veränderung. Dann erkennst du aus deiner inneren Führung heraus was zu tun ist, um ein glückliches, selbstbestimmtes Leben zu führen. dann meisterst du das Jetzt.

Was dich erwartet

Als langjährige Yogalehrerin und Ausbilderin für KY nach Y.B. anerkenne ich die Qualität dieses Yoga. Die Basis des Yogaunterrichtes sind daher Übungsreihen aus dem Kundaliniyoga, welches ich inzwischen zeitgemäß und intuitiv unterrichte. Zusätzlich fliessen auch Elemente aus anderen Traditionen mit in den Yogaunterricht, die ich persönlichen erfahren habe.

Durch den ganzheitlichen Ansatz von Yoga kommst du in die Erfahrung deiner Ganzheit in Verbindung mit der universellen Ganzheit.

Dabei ist die Energielenkung über sogenannte Bhandas wichtig. Auch der Atem spielt eine große Rolle. Besondere Bedeutung kommt dem Klang zu. Das Chanten von Mantras ist essentiell, da der Körper unmittelbar als Resonanzraum für Klang dient. Klang ist universell und heilsam.

Unterrichtsstruktur

Wir kommen meist mit einer Menge innerlichem Gepäck irgendwo hin. Zu Beginn der Kurseinheit geht es darum, dass du ganz bei dir ankommen kannst. Du wirst dabei achtsam geführt, um dich auf den Unterricht vorzubereiten.

Ein Thema oder eine Qualität dienen als Ausrichtung für jede Kurseinheit. Hierbei erkennst du bereits wie du damit in Resonanz gehst. Wirst du „getriggert“? Das ist eine gute Basis dir beim Praktizieren achtsam und liebevoll zu begegnen.

Je nach Ausrichtung wird eine passende Übungsreihe durchgeführt, die dich mit dir begegnen lässt. Die einzelnen Positionen und die Art der Durchführung (also das im Außen) sorgen für eine innerer Bewegung. Hier kann Veränderung stattfinden.

In der anschließenden Tiefenentspannung lässt sich integrieren, was du während der Yogapraxis erfahren hast.

Eine Meditation, ebenfalls passend zum Kursthema, führt dich schließlich zum eigentlichen Höhepunkt des Yoga: das Jetzt meistern!

Fühle dich eingeladen deinen Weg zu erkennen und ihn zu gehen.