Kurse der Sat Pad Schule für Yoga Meditation und Heilung


Sat Pad bedeutet „Weg des Meisters“

wir sind alle auf der Suche nach einem Weg, der uns hilft das Leben, das Mensch Sein zu meistern. Dabei geht es nicht um ein perfektes Rezept, um das Leben zu beherrschen. Es geht um die Akzeptanz des Lebens als Geschenk und die Freude, die gelebt werden darf.

„Man muss lernen, was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen“ (Händel)

Übersicht zu den Yogakursangeboten

viele Sat Pad Angebote zu Yoga und Meditation während der Zeit mit Covid 19 ONLINE via Zoom!

  • Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Workshops zu ausgewählten Themen
  • Entspannung und Energieboost im Unternehmen
  • Einzelunterricht
  • Outdooryoga
  • Retreats (mehrtägige Intensivangebote z.B. Schweigeretreat, Klangtage…)
  • Yogapilgern
  • ganzheitliche Stimmtherapie

Übungsräume und Kurstermine

Allgemeine Beschreibung eines Yogakurses

Die Schönheit des Kundaliniyoga (KY) liegt in der unmittelbaren Chance neue Erfahrungen zu machen. Dir selbst zu begegnen.
Dafür brauchst du weder besondere Vorkenntnisse noch körperliche Fitness. Es braucht deine Bereitschaft dich auf einen Weg einzulassen.

„es kommt nicht darauf an den großen Zeh zu erreichen, sondern der Weg dorthin ist entscheidend“.

Was dich erwartet

Yogi Bhajan (Y.B.) hat uns unzählige Übungsreihen hinterlassen, die sich nicht nur auf die physische Ebene deiner Gesundheit beziehen. So gibt es beispielsweise Kriyas für das Nervensystem, die Verdauung oder das Immunsystem. Dabei ist die Energielenkung über sogenannte Bhandas wichtig. Auch der Atem spielt eine Rolle. Besondere Bedeutung kommt dem Klang zu. Das Chanten von Mantras ist essentiell. Im Kundaliniyoga wird durch den physischen Körper auf geistiger und seelischer Ebene gearbeitet.

Unterrichtsstruktur

Zunächst geht es darum, dass du wirklich gut ankommen kannst. Unser Alltag ist oft so ausgefüllt, dass wir uns kaum mehr richtig wahrnehmen. Darum gibt es einführend immer eine Zeit in der du dir gewahr werden kannst: Was ist jetzt in diesem Moment?

Danach gibt es eine Einführung zu einem aktuellen Thema, zu dem ganz zeitgemäß Bezüge aus dem Yoga hergestellt werden.

Je nach Übungsreihe braucht es ein paar Aufwärmübungen, die dir helfen dich zu dehnen oder die Gelenke zu mobilisieren.

Die jeweilige Übungsreihe kannst du in deinen Möglichkeiten praktizieren. Nach dem Aspekt deiner 100% die du im Moment gerade geben kannst. Du wirst angeleitet jedes mal neu zu erspüren was geht. Erlaube Yoga als Wachstumsprozess. Es geht weder um Leistung noch darum ein Ziel zu erreichen. Erfahre dich im Augenblick des Übens.

Die anschließende Tiefenentspannung ermöglicht dir eine Integration dessen, was du über dich erfahren hast. Du erlaubst dir Körper und Geist los zu lassen und zu entspannen.

Höhepunkt des Yogakurses ist im KY immer die Meditation. Der „geistige Hausputz“. Dabei darf Meditation etwas ganz leichtes haben: „setz dich hin, wie in einen Kinosessel, mit Popcorn und Cola und betrachte den Film“, so Y.B.

Hierbei sind Mantras, deren Bedeutung und deren Klang, ein wichtiges Element. Dein Körper ist wie ein Instrument durch den Klang vibriert. Es gibt auch viele Atemmeditationen. Viele haben Probleme sich mit dem eigenen Atem zu beschäftigen. Im Yoga wirst du ganz sanft zum Atem geführt, denn er ist ein ein wesentliches Element des Lebens. Je tiefer du eintauchst, desto heilsamer der Prozess einer Meditation. Die Türen zu einem erfüllten Leben dürfen sich öffnen.

Nach dem Ausstimmen gibt es immer noch die Möglichkeit für Austausch und persönliche Fragen

In der Gemeinschaft von Gleichgesinnten übt es sich leichter. Du darfst dich unterstützt fühlen. Das Gruppenbewusstsein trägt zur allgemeinen Erhebung bei.

Fühle dich herzlich willkommen.